ENTHÜLLT: Wie Du in 8 Wochen 4kg reine Muskelmasse aufbauen kannst!

Massiver Muskelaufbau muss nicht schwer sein - Man muss nur wissen wie es geht!

JA, ich möchte meine Muskeln auf´s nächste Level bringen!

Jetzt GRATIS E-Book herunterladen!

privacy Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter!

bereits 11.624 mal heruntergeladen!

Neukunden Rabatt - 468 x 60

Enthält die 4 wichtigsten Punkte die deinen Muskelaufbau bestimmen:

PLUS: Kostenlose wichtige Folgetipps von welchen Du defintiv profitierst!

    • Die 5 häufigsten Fehler, welche dein Muskelaufbau sabotieren
    • Der richtige Ernährungsplan für massive Erfolge
    • Zeitplan - zu welchem Zeitpunkt brauchen deine Muskeln was
    • Supplements Guide - was Du wirklich benötigst und was Geldverschwendung ist
    Jetzt GRATIS E-Book herunterladen!

    privacy Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter!

    bereits 11.624 mal heruntergeladen!

    Wie wichtig ein konsequenter Ernährungsplan für den Muskelaufbau ist

    Der Ernährungsplan für den Muskelaufbau

    Wer den Muskelaufbau forcieren möchte, der wird um einen passenden Ernährungsplan nicht
    herumkommen. Die richtige Ernährung mit den wichtigsten Nährstoffen ist nicht nur förderlich für
    den Muskelaufbau, sondern versorgt den Energiehaushalt des Körpers während des Trainings. Neben
    einem Trainingsplan ist der Ernährungsplan der wichtigste Baustein für den Erfolg beim
    Muskelaufbau und sollte ebenso konsequent umgesetzt und befolgt werden. Sportnahrung ist hier
    natürlich eine mögliche Lösung, allerdings kann man auch wesentlich günstiger und mit eigenen
    Rezepten den Körper mit den wichtigsten Nährstoffen versorgen. Wie das geht, und worauf beim
    Ernährungsplan zu achten ist wird in den folgenden Absätzen einmal in Kürze näher erläutert.

    Die einzelnen Nährstoffgruppen

    Wer sich während des Krafttrainings richtig ernähren will braucht erst einmal eine Übersicht
    über die Möglichkeiten und natürlich über die wichtigste Grundstruktur der "richtigen"
    Nahrungsmittel. Hier ist grundsätzlich zu unterscheiden zwischen Mirko-, und Makronährstoffen. Die
    Mikronährstoffe sind beispielsweise lebenswichtige Vitamine, aber auch Mineralstoffe. Sie dienen
    zwar nicht direkt dem Muskelaufbau, sind aber trotzdem wichtig da sie die Funktion des Körpers
    gewährleisten und während der Trainingsphase im erhöhten Maße benötigt werden. Dem gegenüber
    stehen die Makronährstoffe. Dazu gehören Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate. Während der
    Trainingsphase werden hiervon größere Mengen benötigt und der Körper sollte immer großzügig
    mit ihnen versorgt werden. Die richtige Kombination macht hierbei den Unterschied und sorgt für
    einen schnellen und gesunden Aufbau der Muskelmasse beim Krafttraining. Ein Ernährungsplan hilft
    hier bei der Organisation und sorgt dafür, dass auch der Part der Ernährung beim Muskelaufbau
    maximal effektiv gestaltet werden kann.

    Eiweiß im Ernährungsplan für den Muskelaufbau

    Das Eiweiß spielt im Ernährungsplan für den Muskelaufbau eine extrem wichtige Rolle. Der Körper
    benötigt hiervon ca. 1,5 Gramm pro KG Körpergewicht. Damit der Körper ausreichend mit Eiweiß
    versorgt wird, muss der Ernährungsplan für den Muskelaufbau diese tägliche Dosis enthalten.
    Unabhängig davon ob am Tag trainiert wird oder nicht. Gerade die regelmäßige Versorgung macht den
    Unterschied, denn auch wenn die Muskeln sich regenerieren benötigten sie trotzdem mehr Eiweiß.
    Eiweißhaltige Lebensmittel müssen im Ernährungsplan für den Muskelaufbau also täglich vorhanden
    sein.

    Kohlenhydrate und Proteine im Ernährungsplan für den Muskelaufbau

    Ebenso wie Eiweiß sollte der Ernährungsplan für den Muskelaufbau genügend Kohlehydrate und
    Proteine enthalten. Kohlehydrate spielen dabei die Rolle des schnellen Energiespenders. Während der
    trainingsfreien Zeit kann man hier durchaus kleinere Pausen einhalten, aber während des
    Trainingstages sollte man unbedingt eine ausreichende Versorgung sicherstellen um erfolgreich
    trainieren zu können. Proteine sind vor allem im Zusammenhang mit Eiweiß ein wichtiger Faktor und
    sollten im Ernährungsplan für den Muskelaufbau aus verschiedenen Quellen vorhanden sein. Tierische
    Proteine sind in den meisten Fällen besser als pflanzliche. Wenn man aufgrund von
    Ernährungsgewohnheiten oder Allergien keine tierischen Proteine zu sich nehmen kann, dann sollte
    man darauf achten das der Ernährungsplan für den Muskelaufbau genügend Alternativen bietet.

    Kalorien im Ernährungsplan für den Muskelaufbau

    Im Ernährungsplan für den Muskelaufbau müssen auf jeden Fall auch genügend Kalorien enthalten
    sein. Der Körper braucht diese um effektiv an Masse zunehmen zu können. Vor allem braucht der
    Körper mehr Kalorien, als er eigentlich verbraucht. Denn während dem Muskelaufbau und dem Training
    verbrennt der Körper deutlich mehr kcals als üblich. Der Ernährungsplan für den Muskelaufbau
    muss also auf jeden Fall mehr als ausreichend Kalorien enthalten, alleine um die körpereigene
    Produktion von Insulin im richtigen Maß einzupendeln. Denn wenn sich zuviel Insulin im Körper
    befindet wird die Fettverbrennung gestoppt. Das sorgt dann wiederum für lästige Speckröllchen,
    die natürlich in keinster Weise geplant waren. Zu wenig Insulin ist hingegen auch nicht gut, unter
    Umständen sogar lebensgefährlich. Wer sich einen Ernährungsplan für den Muskelaufbau erstellen
    möchte sollte deswegen vor Trainingsbeginn einen Arzt aufsuchen und seinen Insulinspiegel
    feststellen lassen.

    Wie erstelle ich einen Ernährungsplan für den Muskelaufbau?

    Es gibt zahlreiche nützliche Tipps und Tricks für den richtigen Ernährungsplan für den
    Muskelaufbau. Obendrein gibt es natürlich Nahrungsergänzungsmittel und spezielle Ernährungspläne
    von Trainern. Während erstere mit Vorsicht zu genießen sind, so sind Ernährungspläne von
    Trainern eine gute Idee um den Muskelaufbau effektiv zu forcieren. Das Ziel die Muskelmasse zu
    steigern steht natürlich im Vordergrund, deswegen wird ja auch extra ein Ernährungsplan für den
    Muskelaufbau erstellt. Aber dieses Ziel ist meistens nicht auf die schnelle Art und Weise zu
    erreichen, zumindest nicht auf die extrem schnelle. Wer einen guten Ernährungsplan für den
    Muskelaufbau hat wird schnell merken, dass die ersten Ergebnisse schon nach ein paar Wochen sichtbar
    sind. Langfristige und nachhaltige Erfolge benötigten natürlich ein wenig Zeit, sind dafür aber
    umso sehenswerter. Wer seinem Körper etwas gutes tun möchte und Muskelmasse zulegen will, der hat
    einen individuellen Ernährungsplan für den Muskelaufbau der nicht nur gut tut, sondern auch gut
    schmeckt. Man muss ebenso wenig auf die Gemüsebeilage verzichten, noch auf kleine Leckereien um die
    benötigten Aminosäuren, Proteine und Kohlehydrate für ein erfolgreiches Krafttraining
    einzunehmen. Dieses berühmte Bild vom Bodybuilder der 30 rohe Eier isst ist mehr als übertrieben,
    aber im Grundgedanken richtig. Doch es geht auch lecker und vor allem schmackhaft. Ein
    Ernährungsplan für Muskelaufbau sollte auf jeden Fall hochwertige Lebensmittel enthalten die
    schmecken und gleichzeitig die wichtigen Nährstoffe enthalten. Um die am besten geeignete Menge
    für den eigenen Körper festzustellen kann man eine ausgiebige Beratung beim Arzt nutzen. So ist
    sichergestellt, dass der Ernährungsplan für den Muskelaufbau nicht nur effektiv ist, sondern auch die gesundheitlichen Kriterien erfüllt. Ein Ernährungsplan für den Muskelaufbau kann in Eigenregie, oder aber mit der Hilfe eines Experten zusammengestellt werden. Profis wie Fitnesstrainer, aber auch Ernährungsexperten sind hier die richtige Anlaufstelle um einen
    Ernährungsplan für den Muskelaufbau zu erstellen. Diesen dann konsequent umzusetzen und so den
    Muskelaufbau zu fördern ist dann die Aufgabe um die man sich selbst kümmern muss. Das ist aber
    meistens ein Kinderspiel, denn ein guter Ernährungsplan für den Muskelaufbau ist lecker, effektiv
    und versorgt den Körper mit den wichtigen Nährstoffen die er so dringend benötigt. Wichtig ist,
    dass der Ernährungsplan für den Muskelaufbau während des Trainings konsequent umgesetzt wird.
    Sollte es zu einer längeren Ruhephase kommen in der nicht trainiert wird muss der Körper wieder
    umgestellt werden. Wenn es aber wieder losgeht mit dem Training muss der Ernährungsplan für den
    Muskelaufbau sofort wieder umgesetzt werden.